hero_img size (w/h): 534x507 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/Franzoesische-Zwiebelsuppe.jpg
Französische Zwiebelsuppe mit überbackenem Käsebrot

Französische Zwiebelsuppe mit überbackenem Käsebrot

Französische Zwiebelsuppe mit überbackenem Käsebrot
63
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 800 g Zwiebeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 cl Pernod
  • 1,2 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • optional: Schuss Champagner, anderer Schaumwein oder Weißwein
  • 8 Weißbrotscheiben (können schon älter sein)
  • 80 g geriebener Gruyère oder Raclettekäse
Zubereitung:

Seit jeher heißt es, dass man Brot nicht wegwirft. Traditionell fand hart gewordenes Brot zum Beispiel in einer Suppe Verwendung. Gewürzt wurde mit dem, was die Speisekammer hergab – in Frankreich unter anderem Zwiebeln und Käse. Das Ergebnis ist diese würzige Zwiebelsuppe mit goldbraun überbackenem Käsetoast aus dem Ofen.

Zubereitung Französische Zwiebelsuppe mit überbackenem Käsebrot:

  1. Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebelscheiben mit dem Olivenöl bei geringer Hitze 15 Minuten farblos dünsten. Mit Pernod ablöschen und mit der Brühe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. einem Schuss Champagner abschmecken, 5 Minuten kochen lassen.
  2. Weißbrotscheiben im Ofen (ideal: mit Grillfunktion) ein paar Minuten hell rösten. Geriebenen Käse auf den Broten verteilen, ein paar weitere Minuten im Ofen schmelzen lassen.
  3. Die Suppe in Teller verteilen, Käsetoasts hineinlegen und servieren.

Vielleicht möchten Sie auch diese bayerische Brotsuppe mit Apfel und Leberwurst oder eine sizilianische Brotsuppe mit scharfen Peperoncini und Tomaten probieren.

Weitere Ideen für die Resteverwertung – von der Quattro-Stagioni-Quiche mit Spinat, Paprika und Tomaten bis zum Birnen-Scheiterhaufen – finden Sie hier. Unsere Suppen und Eintöpfe zum Warmwerden, darunter eine bayerische Leberknödelsuppe sowie Gemüsesuppe mit Ricottaklößchen, haben wir in dieser Kollektion zusammengestellt.

Die womöglich feinste Art der Brot-Resteverwertung: französische Zwiebelsuppe mit Käsetoast aus dem Ofen.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort