hero_img size (w/h): 640x385 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/403.jpg
Gebackener Zander

Gebackener Zander

Gebackener Zander
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 29. September 2006.
Foto: Reinhard Hunger, Styling: Christoph Himmel

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • Zander (ca. 1 kg, ausgenommen, ohne Flossen)
  • Mehl
  • Ei
  • Bröseln
  • 500 g Butterschmalz
  • dazu Zitronenschnitze, Kräuter-Mayonnaise und Kartoffel-Gurkensalat
Zubereitung:

Zander (ca. 1 kg, ausgenommen, ohne Flossen) in 4 cm dicke Scheiben schneiden – an der Gräte schmeckt der Fisch besonders saftig, Sie dürfen später mit den Fingern essen.

Die Fischscheiben würzen, in Mehl, Ei und Bröseln wenden. In einer hohen Pfanne mit 500 g Butterschmalz insgesamt ca. 6 Minuten goldbraun backen. Die Temperatur stimmt, wenn ein in das Fett geworfener Brotbrösel sofort zu schäumen beginnt. Am besten schmeckt die Panade mit Bröseln aus trockenem Weißbrot, die Sie im Blitzhacker selber herstellen können.

Zum Zander servieren Sie am besten Zitronenschnitze, Kräuter-Mayonnaise und Kartoffel-Gurkensalat.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort