hero_img size (w/h): 1023x945 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/Gersten-Gemüsesuppe-mit-Bündnerfleisch-und-Crème-fraîche.jpg
Gersten-Gemüsesuppe mit Bündnerfleisch und Crème fraîche

Gersten-Gemüsesuppe mit Bündnerfleisch und Crème fraîche

Gersten-Gemüsesuppe mit Bündnerfleisch und Crème fraîche
66

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Lauch
  • 2 Karotten
  • 150 g Knollensellerie
  • 1 EL Butterschmalz
  • 50 g durchwachsener Bauchspeck, in feine Würfel geschnitten
  • 120 g Gerste
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 1 Gewürzsäckchen (darin 1 Zweig Thymian, 1 Lorbeerblatt, 2 Wacholderbeeren, 5 weiße Pfefferkörner, 2 Nelken und 1 geschälte Knoblauchzehe ohne Keim)
  • 50 g Bündnerfleisch (als Alternative kommen so genanntes Rinderrauchfleisch oder Bresaola-Schinken in Frage)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bund Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten
  • 2 EL Crème fraîche
Zubereitung:

»Bündnerfleisch darf sich nur nennen, was im Schweizer Kanton Graubünden hergestellt wird. Es ist eine wahre Delikatesse: Bei der Herstellung werden magere Rindfleischstücke von Fett und Sehnen befreit und dann mit Salz, Alpenkräutern und einer geheimen Gewürzmischung gepökelt. Dies passiert über mehrere Wochen bei Temperaturen um null Grad. Danach wird das Fleisch etwa vier Monate getrocknet.

Es schmeckt hauchdünn aufgeschnitten aus der Hand oder auf einem guten Brot – oder wie hier in der Suppe.«

Zubereitung Gersten-Gemüsesuppe mit Bündnerfleisch und Crème fraîche:

  1. Geschälte Kartoffeln und Zwiebel würfeln. Lauch, Karotten, Sellerie waschen, alles klein würfeln.
  2. Butterschmalz in einem Topf erhitzen, Speck, Zwiebeln und Kartoffeln ohne Farbe anbraten.
  3. Gerste in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen, abtropfen lassen, dann zur Speck-Mischung geben und 2 Minuten mit andünsten.
  4. Brühe angießen, Gewürzsäckchen zugeben. Sellerie und Karotten zugeben, Suppe bei kleiner Hitze etwa 50 Minuten garen lassen, bis die Gerste weich ist. Zum Schluss Lauch ca. 5 Minuten mitköcheln lassen.
  5. Bündnerfleisch in feine Streifen schneiden. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren Bündnerfleischstreifen und Schnittlauch zufügen. Auf jeden angerichteten Teller einen Klecks Crème fraîche geben.

Vielleicht möchten Sie auch eine Biersuppe mit Gerstennockerln probieren, Poulet an Perlgerste und Gemüse oder diese Schweizer Käsemagronen beziehungsweise -Makkaroni. Weitere Rezepte für wärmende Suppen und herzhafte Eintöpfe – von der bayerischen Leberknödelsuppe bis zum Hirschragout – finden Sie in dieser Kollektion.

Christian Jürgens kocht im Restaurant »Überfahrt« in Rottach-Egern am Tegernsee, hält seit 2013 drei Michelin-Sterne und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Tohru Namakura und Maria-Luisa Scolastra die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort