hero_img size (w/h): 790x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/07/Hähnchensalat-mit-Pinienkernen-790x1024.jpeg
Hähnchensalat mit Pinienkernen

Hähnchensalat mit Pinienkernen

Hähnchensalat mit Pinienkernen
30

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

für 8 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin, Heft 29/2018
Foto: Reinhard Hunger; Foodstyling: Katharina Floder

Serie


Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 kg Hähnchenbrustfilet (am besten bio)
  • 100 g Pinienkerne
  • 150 ml Olivenöl
  • 80 ml Walnussöl
  • 50 g Rosinen
  • 180 ml Aceto Balsamico
  • 6 Zweige Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:

»Dieser Hähnchensalat ist ein Lieblingsgericht meiner Tochter – und eine der wenigen Speisen, die sie sehr bald selbst zubereiten konnte. In ihrer Studentenzeit, als das Geld manchmal knapp war, hat sie Cashewnüsse statt der etwas teureren Pinienkerne verwendet. Und wenn keine Rosinen vorrätig waren, hat sie Backpflaumen klein geschnitten und dazugegeben.

Am besten schmeckt der Hähnchensalat lauwarm. Das Filet ist schön weich. Dazu servieren Sie zum Beispiel ofenfrisches Baguette oder ein selbstgebackenes No-Knead-Bread: Damit lässt sich die Marinade herrlich auftunken.«

Zubereitung Hähnchensalat mit Pinienkernen

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten (Marinierzeit: 2 Stunden)

  1. Für die Marinade Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne rösten. 100 ml Olivenöl, Nuss­öl und Rosinen dazugeben. Rosinen 2 Minuten mitkochen lassen, bis sie weich sind. Mit Essig ablöschen.
  2. Hähnchennrustfilets waschen, trocken tupfen, in 1,5 cm große Würfel schneiden. Von den Rosmarinzweigen die Nadeln abzupfen, fein schneiden. Hendlwürfel mit Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen.
  3. Olivenöl erhitzen, das Fleisch darin 4 Minuten anbraten.
  4. Hähnchenwürfel aus der Pfanne nehmen, in der Marinade 2 Stunden einlegen, dabei das Fleisch öfter mit Marinade beträufeln.
  5. Hähnchensalat nach Belieben kurz erwärmen (lauwarm schmeckt er am besten), eventuell nachwürzen.
  6. Mit übri­gem Rosmarin garniert servieren.

Weitere Rezepte für die Studenten- oder Azubiküche: Spaghetti mit Tomaten und Ruccola, Zucchini-Puffer mit Joghurt-Dip, Ofengemüse mit Kapernvinaigrette oder der Türkische Bulgursalat mit Paprika und Minze

Jede Menge bodenständige Rezepte finden Sie in dieser Kollektion

 

Elisabeth Grabmer kocht in der »Waldschänke« in Grieskirchen bei Linz in Österreich und schreibt neben Christian Jürgens, Tohru Namakura und Maria-Luisa Scolastra die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort