hero_img size (w/h): 667x472 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/12/Hopper-Fruehstueck-e1483769083663.jpg
Frühstück aus Sri Lanka: Hoppers-Reispfannkuchen

Frühstück aus Sri Lanka: Hoppers-Reispfannkuchen

Frühstück aus Sri Lanka: Hoppers-Reispfannkuchen
37
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

,

Typ


Mengenangabe

Für 6 Hoppers

Für die Hoppers:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 120 g Reismehl
  • 1/4 TL Kurkumapulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Trockenhefe
  • 80 ml lauwarme Kokosmilch
  • 3 EL Kokosöl oder neutrales Öl
  • 6 Eier

Für die Garnitur:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1/2 Bund Thaibasilikum oder Koriander
  • 1 Limette
  • 1 Gurke
  • 5 Thaischalotten
  • 10 Radieschen
  • 2 EL Fischsauce
  • Chilisauce
  • 75 g Linsenkeimlinge oder andere Keimlinge
Zubereitung:

»Reis-Hoppers sind keine frittierten Heuschrecken aus dem Reisfeld, sondern kleine Reispfannkuchen, die man in Sri Lanka zum Frühstück isst. Sie sind knusprig und trotzdem innen saftig. Außerdem sind Hoppers von New York bis London gerade ziemlich angesagt.«

Sie mögen exotische Frühstückskreationen? Dann probieren Sie auch dieses asiatische Nudelsuppen-Frühstück oder statt Kaffee einen Matcha-Tee mit Kokosöl.

Viele weitere Ideen für Frühstück und Brunch finden Sie auch in dieser Kollektion.

Zubereitung:

Reismehl, Kurkuma, Salz, Zucker und Hefe mischen, mit Kokosmilch, 140 ml lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig verrühren. 30 Min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die übrigen Zutaten vorbereiten: Thaibasilikum waschen und trockenschütteln – zupfen kann es sich später jeder selber. Limette achteln, zwei Achtel davon auspressen. Gurke schälen, längs vierteln, das Kernhaus heraus schneiden, die Gurke in dünne Scheiben schneiden. Schalotten schälen und mit Radieschen ebenfalls in dünne Scheiben schneiden, Radieschen und Schalotten mischen. Gurken- und Radieschensalat getrennt mit jeweils 1 TL Limettensaft, 1 EL Fischsauce und 1 TL Chilisauce marinieren.

Eine kleine, beschichtete Pfanne (14-16 cm Durchmesser) mit 1 TL Öl erhitzen. Sobald das Öl heiß ist, einen kleinen Schöpflöffel Teig in der Pfanne verteilen – wie für einen dünnen Pfannkuchen. Bei großer Hitze 2 Min backen, wenden und 2 Min. fertig backen – der Pfannkuchen soll durchgebacken und aber noch nicht knusprig sein.

Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen (Ober-Unterhitze 240 Grad). Sechs Backformen etwa in der Größe von Muffinformen mit Kokosöl ausstreichen oder 6 Vertiefungen einer Muffinform fetten, so dass die gefetteten Formen nicht direkt nebeneinander liegen. Die Pfannkuchen, in die Formen legen, leicht andrücken. Die Eier aufschlagen und in die Vertiefungen gleiten lassen. Auf der zweituntersten Schiene in den Ofen schieben und 8 Minuten backen. Dabei sollen die Pfannkuchen knusprig werden und das Ei innen weich bleiben.

Hoppers aus dem Ofen nehmen und sofort mit Chilisauce, Salaten, Keimlingen und Kräutern servieren.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort