hero_img size (w/h): 1024x895 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/2.sz42_hunan_raue-e1490173573869-1024x895.jpg
Hunan-Aubergine mit Shiitake-Pilzen und Rind

Hunan-Aubergine mit Shiitake-Pilzen und Rind

Hunan-Aubergine mit Shiitake-Pilzen und Rind
Rezept von Spitzenkoch Tim Raue

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 22. Oktober 2010.
Foto: Reinhard Hunger, Foodstyling: Volker Hobl

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 300 g lila Aubergine in 3 x 3 cm große Würfel geschnitten
  • Pflanzenöl
  • 100 g Rinderhack
  • 1 EL fein gehackter roter Thai-Chili
  • 1 EL feinst geschnittener Knoblauch
  • Salz
  • 100 g rote Zwiebel
  • 60 g rote Paprika
  • 60 Wasserkastanien, alles in feinen Würfeln
  • 10 Shiitakepilze in feinen Scheiben
  • 100 ml Geflügelfond
  • 4 EL thailändische Fischsauce
  • Mondamin fix hell
  • 4 EL fein geschnittene Korianderstiele
Zubereitung:

»Dieses saftige Gericht wärmt mit seiner Würze den Magen.«

Zubereitung Hunan-Aubergine mit Shiitake-Pilzen und Rind:

  1. Die Auberginen in Pflanzenöl eine Minute frittieren.
  2. In einem Topf etwas Öl erhitzen, das Rinderhack mit Chili und Knoblauch scharf anbraten, sehr kräftig salzen.
  3. Zwiebel, rote Paprika, Wasserkastanien und Shiitakepilze zugeben.
  4. Mit dem Fond und der Fischsauce ablöschen, mit Mondamin leicht binden.
  5. Korianderstiele einstreuen und sofort servieren.

Tipp:

Dazu passt ein lauwarmer Pu-Erh-Tee, der erfrischt, ohne einen allzu großen Temperaturkontrast zum Essen darzustellen.

Tim Raue betreibt mehrere Restaurants in Berlin. Das »Tim Raue« in Kreuzberg ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Raue war mehrere Jahre Kolumnist des SZ-Magazins.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen