hero_img size (w/h): 545x528 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2017/03/90984-e1488495009873.jpg
Knusprige Dukkah-Gewürzmischung

Knusprige Dukkah-Gewürzmischung

Knusprige Dukkah-Gewürzmischung
75
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 3-4 kleine Gläser

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 150 g Haselnüsse
  • 2 TL Fenchelsamen
  • 2 EL Kreuzkümmelsamen
  • 4 EL Sonnenblumensamen
  • 2 EL schwarze Pfefferkörner
  • 7 EL Koriandersamen
  • 5 EL Sesamsamen
  • 1 TL Nigellasamen
  • 1 TL Anissamen
  • 2 TL getrocknete Chiliflocken (oder Chilis, je nach Geschmack auch weniger – oder mehr)

Ganz zum Schluss:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 2 TL getrockneter Thymian
  • 3 TL Meersalz-Flocken oder fleur de sel
Zubereitung:

»Dukkah ist eine ursprünglich nordafrikanische Gewürzmischung, die sich seit einer Weile in den Metropolen der Welt ausbreitet. Sie passt zu Fleisch wie Gemüse, Pasta, Linsen, Salat, Eiern oder Joghurt, verleiht den nötigen Biss und eine wunderbare erdig-nussige Würze.

Hauptbestandteile sind immer Nüsse, manchmal geröstete Kichererbsen, außerdem Gewürze wie Koriander, Kreuzkümmel oder Nigella und noch ein paar andere.

Dieses Rezept hat mir Uschi geschenkt, die auf Instagram als ›Dukkah Queen‹ unterwegs ist. Ihr Trick: Sie röstet jede Zutat einzeln. So gibt es keine verbrannten Sesamsamen zwischen halbgerösteten Haselnüssen. Wenn sie danach auch noch alles separat und nacheinander im Mörser zerkleinert, entsteht dabei eine gleichmäßig lockere Mischung. Während im Blitzhacker, oder wenn man alles auf einmal im Mörser zerreibt, weiche Zutaten zu Brei werden, bis die harten Zutaten zerkleinert sind.«

Zubereitung:

Zuerst die Haselnüsse rösten bis die Nüsse duften und die Haut sich löst. Das geht entweder bei mittlerer Hitze in einer kleinen Pfanne unter ständigem Rühren, oder im Ofen bei 200 Grad Umluft mit etwas seltenerem Wenden. In beiden Fällen dauert es 10-15 Minuten bis die Nüsse fertig sind. Danach die Nüsse ein bisschen, aber nicht zu sehr, abkühlen lassen und in einem Küchentuch die Häute abrubbeln, soweit es geht.

Alle anderen Samen einzeln und nacheinander in einer kleinen Pfanne golden rösten bis sie duften und beginnen zu knistern. Immer schön rühren. Die Chilis nur kurz rösten. Abkühlen lassen, dann alle Nüsse und Gewürze nacheinander und immer noch einzeln mörsern.

Alle gemörserten Zutaten mit Paprika, Thymian und Salz mischen. In Schraubdeckelgläsern aufbewahren und in etwa 4 Wochen verbrauchen.

Tipp:

Damit sich der Aufwand lohnt, Dukkah am besten in größeren Mengen zubereiten. Das Knuspergewürz eignet sich prima als Mitbringsel.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort