hero_img size (w/h): 640x385 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/5187.jpg
Kohlrabisuppe mit Kaninchenrücken-Spieß

Kohlrabisuppe mit Kaninchenrücken-Spieß

Kohlrabisuppe mit Kaninchenrücken-Spieß

Wie schnell?

Typ


Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 14. März 2008.
Foto und Foodstyling: hungerhimmelhobl

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 Kohlrabi
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Zucker
  • 600 ml Geflügelbrühe
  • 200 ml Sahne
  • Muskat
  • Limonensaft
  • 4 Kaninchenrückenstränge
  • 2 Scheiben Bacon
  • 4 Holzspieße
  • Kerbelblättchen
Zubereitung:

Von 4 Kohlrabi an der Oberseite einen Deckel abschneiden, vorsichtig das Fruchtfleisch mit einem Kugelausstecher auslösen und beiseite stellen. Die Kohlrabi in kochendem Wasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken, sie dienen als Suppenschalen.

250 g Fruchtfleisch fein würfeln, in 2 EL Butter anschwitzen, mit Salz und einer kleinen Prise Zucker würzen. Im eigenen Saft leise dünsten lassen.

Mit 600 ml Geflügelbrühe auffüllen und um ein Drittel einkochen lassen, dann 200 ml Sahne dazugeben. Suppe im Mixer fein pürieren, durch ein Sieb passieren, mit Salz, Zucker, Muskat und etwas Limonensaft abschmecken.

4 Kaninchenrückenstränge von Sehnen und Fett befreien, in 1,5 cm große Stücke schneiden, ebenso 2 Scheiben Bacon. Beides abwechselnd auf 4 Holzspieße stecken, würzen und in Butter braten.

Kohlrabi in heißem Wasser erwärmen, Suppe mit Stabmixer aufschäumen, in die Kohlrabi gießen, Kaninchenspieße über die Suppe hängen. Mit Kerbelblättchen garnieren.

Christiane Detemple-Schäfer kocht im "Le Temple du Gourmet" in Neuhütten bei Hermeskeil und entwirft Rezepte für das Deutsche Suppeninstitut.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

0 0 100 0

Ihre Frage oder Antwort