hero_img size (w/h): 940x529 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/12/Kuerbiscarpaccio-e1509275476591.jpg
Kürbis-Carpaccio mit Heidelbeeren

Kürbis-Carpaccio mit Heidelbeeren

Kürbis-Carpaccio mit Heidelbeeren
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

Für 4 Portionen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g Muskatkürbis
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL scharfer Senf
  • 6 EL Rapsöl
  • 125 g Heidelbeeren
  • 1 Handvoll grüne Salatblätter (z.b. Wildkräutersalat oder junger Spinat)
Zubereitung:

»Nicht jeder Kürbis schmeckt roh. Gerade der aromatisch-nussige Hokkaidokürbis zum Beispiel enthält viel Stärke und ist eher für Suppen geeignet. Ganz anders sind Muskatkürbisse, hauchdünn gehobelt schmecken sie nur zart nach Kürbis, dafür aber superknackig und frisch.«

Zubereitung Kürbis-Carpaccio mit Heidelbeeren:

  1. Muskatkürbis schälen und in möglichst dünne lange Scheiben schneiden – am einfachsten geht es mit einem guten Gemüsehobel oder einer Aufschnittmaschine, aber ein Kartoffelschäler tut es auch: Dafür den Kürbis in große fingerdicker Scheiben schneidne und mit dem Schäler immer aussen herum schälen, wie für eine sehr lange Bandnudel.
  2. Kürbis mit 1 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und ziehen lassen, bis die anderen Zutaten vorbereitet sind.
  3. Restlichen Zitronensaft mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, Senf und Rapsöl unterrühren.
  4. Heidelbeeren waschen und gut abtropfen lassen.
  5. Salat putzen, waschen und trockenschleudern.
  6. Kürbis mit 2 EL Sauce mischen und auf 4 Teller verteilen, Salat mit der restlichen Sauce marinieren und mit den Beeren auf dem Kürbis verteilen.

Tipp:

Solange man die Frucht nicht anschneidet, hält ein Muskatkürbis Monate – es reicht, ihn vor direkter Sonne zu schützen.

 

Sollten Sie noch Muskatkürbis übrig haben, empfehlen wir Ihnen diese Rezepte dafür: Cappucchino vom Muskatkürbis, Kürbissuppe mit Orangensaft oder Mantovanische Ravioli mit einer Füllung aus Kürbis, Lauch und Parmesan. Sie können den Kürbis auch süß-sauer einlegen

Weitere Rezepte mit Kürbis finden Sie in dieser Kollektion

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort