hero_img size (w/h): 940x529 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/11/Lachs-Grapefruit-Ceviche-e1483875817932.jpeg
Lachs-Grapefruit-Ceviche

Lachs-Grapefruit-Ceviche

Lachs-Grapefruit-Ceviche
Rezept von Maria Sprenger

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g Lachsfilet in Sushi-Qualität
  • 2 reife Grapefruits
  • 3 Limetten
  • 2 EL gutes Olivenöl
  • 2 reife Avocados
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Koriandergrün
  • 4-8 Blätter Kopfsalat zum Servieren (optional)
  • 1 grüne Chilischote (optional)
Zubereitung:

Eine knallgrün-lachsfarbene Variante des peruanischen Gerichts, das traditionell mit weißfleischigem Fisch zubereitet wird.

Zubereitung Lachs-Grapefruit-Ceviche

  1. Die Grapefruits mit einem scharfen Messer schälen und das Fruchtfleisch filetieren, den Saft dabei in einer großen Glasschüssel auffangen. Fruchtfleisch beiseitelegen.
  2. Zwei der Limetten ebenfalls filetieren, Saft auffangen und die dritte auspressen. Den Limettensaft zum Grapefruitsaft geben, mit Olivenöl vermischen.
  3. Das Lachsfilet in möglichst dünne Streifen oder kleine Würfel schneiden und mit den Zitrussäften mischen. 15 Minuten marinieren lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Avocados in dünne Spalten schneiden und mit den Zitrusfilets vermengen, großzügig salzen und pfeffern.
  5. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden, den Koriander fein hacken. Wer mehr Schärfe möchte, hackt eine grüne Chili fein und mischt sie ebenfalls darunter.
  6. Am Ende alle Zutaten vorsichtig untereinander heben, damit die Avocado und die Zitrusfilets nicht auseinanderbrechen. Noch einmal abschmecken und in einer Schale aus Kopfsalatblättern servieren.

Das peruanische Gericht können Sie auch als Ceviche von der Seeforelle zubereiten, in Kombination mit warmer Avocado-Salsa oder als Lachs-Ceviche mit Kürbis

Maria Sprenger (geb. Holzmüller) ist Textchefin bei SZ.de und Autorin der Kochkolumne »Lecker auf Rezept« (weitere Rezepte hier). Davor schrieb sie unter anderem für »Der Feinschmecker« und die FAZ. In ihrer Freizeit kocht und isst sie sich am liebsten durch die Küchen der Welt.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort