hero_img size (w/h): 510x513 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2017/08/Mozarella-e1504177706972.jpg
Lauwarmer Mozzarella mit eiskalter Gurke

Lauwarmer Mozzarella mit eiskalter Gurke

Lauwarmer Mozzarella mit eiskalter Gurke
56

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

Für 4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 24. August 2017.
Foto: Reinhard Hunger, Food Styling: Christoph Himmel

Serie


Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 2 Kugeln Mozzarella (im Beutel mit Flüssigkeit, vorzugsweise Büffelmozzarella)
  • 6 kleinere Gurken, zum Beispiel so genannte Gärtnergurken
  • 60 ml Weißweinessig (oder Balsamico)
  • 40 ml Reisessig
  • 80 ml Olivenöl
  • 20 ml Sesamöl
  • 1 kleine Schalotte
  • je ein paar Blätter Basilikum, Minze und Verveine
  • 1 Limette
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Für die Garnitur bzw. zum Würzen: Kräuter wie Kapuzinerkresse, Schafgarbe, Gewürztagetes, Borretsch, Ysop, Taglilien
Zubereitung:

»Ein Freund von mir betreibt ein italienisches Restaurant im Osten von München. Er erzählte mir, dass sein Mozzarella-Lieferant aus Italien ihm Folgendes geraten hat: Mozzarella nicht kühlschrankkalt servieren, sondern im Beutel mit der Flüssigkeit vorher in warmem Wasser temperieren. Das bewirkt einen intensiveren Geschmack und eine schönere Textur.

In Japan wiederum werden im Sommer Spieße mit eiskalten kleinen, dünnen Gurken verkauft, zum Beispiel auf Feuerwerksfestivals. Dieses Gericht verbindet beide Traditionen und spielt mit unserer Wahrnehmung. Die Temperatur von Zutaten beeinflusst Textur und Geschmack.«

Zubereitung Lauwarmer Mozzarella mit eiskalter Gurke:

  1. Mozzarella noch im geschlossenen Beutel für etwa 10 bis 15 Minuten in warmes Wasser legen.
  2. Gurken in Eiswasser legen oder im Gefrierfach für ein paar Minuten herunterkühlen.
  3. Aus den Essigen, Ölen, feinen Schalottenwürfeln, gehacktem Basilikum, Minze und Verveine eine Vinaigrette anrühren. Mit Limettensaft und Limettenzeste sowie Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die diversen Kräuter und Blüten waschen und trockenlegen. Mozzarella aus dem Beutel nehmen und halbieren, mit Salz und Pfeffer würzen. In halbtiefe Teller legen.
  5. Gurken längs mit einem Hobel in längere, dünne Bahnen schneiden und mit der Vinaigrette marinieren. Auf dem Mozzarella die marinierten Gurkenschlaufen locker anrichten.
  6. Mit den Kräutern und Blüten garnieren. Noch etwas Vinaigrette angießen.

Servieren Sie den Mozzarella mit eiskalter Gurke im Rahmen eines sommerlichen Menüs oder einer Grillparty. Weitere Rezeptvorschläge: Gegrillte Steinpilze mit Knoblauch-Fenchel-Butter, Hühnerklein mit Sichuan-Salz und Kumquat, Seeteufel vom Grill mit Ziegenkäse und FeigenCeviche mit warmer Avocado-Salsa, langsam gegarte Lammschulter oder Gebackener Mangold mit Sesam und Ziegenkäse

Tohru Nakamura kocht im Restaurant »Geisels Werneckhof« in München und ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. 2015 ernannte ihn »Der Feinschmecker« zum Koch des Jahres. Der Sohn einer Deutschen und eines Japaners ist vor den Toren Münchens aufgewachsen und hat unter anderem im Königshof in München gelernt. Tohru Namakura schreibt neben Elisabeth Grabmer, Maria-Luisa Scolastra und Christian Jürgens die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort