hero_img size (w/h): 1018x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/12/Mulligatawny-Soup-e1545862000542-1018x1024.jpg
Mulligatawny-Hühnersuppe mit Kokosmilch und Curry

Mulligatawny-Hühnersuppe mit Kokosmilch und Curry

Mulligatawny-Hühnersuppe mit Kokosmilch und Curry
61

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 2 Hähnchenbrüste ohne Haut
  • Salz, Pfeffer
  • 140 g Butter
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und zerdrückt
  • etwas Lauch, geschnitten
  • 1 kleine Karotte
  • etwas Sellerie
  • 1 Kartoffel, geschält und gewürfelt
  • 1 Tomate, geschält und gewürfelt
  • 1 rote Chilischote
  • ca. 3 cm Ingwer, geschält
  • 1 Apfel, geschält und gewürfelt
  • 1/2 Mango, geschält und gewürfelt
  • 1 kleines Stück Ananas, geschält und gewürfelt
  • 4 EL indische Currymischung
  • 1/2 l Hühnerbrühe
  • 1 EL Currypaste
  • 100 ml Orangensaft
  • 250 ml Kokosmilch
  • 60 ml Sahne
  • Limonensaft
  • Cayennepfeffer
  • Kurkuma
  • frisches Koriandergrün
Zubereitung:

Die Mulligatawny Soup wurde von den Briten erfunden, ist von der indischen Küche inspiriert und wird in Deutschland heiß geliebt – als Starrequisit des Silvester-Filmklassikers »Dinner for One«. Das Vorbild für die cremige Hühnersuppe mit Kokosmilch und Curry ist eine indische Sauce, die mit Reis gegessen wird.

Zubereitung Mulligatawny-Hühnersuppe mit Kokosmilch und Curry:

  1. Hähnchenbrüste salzen und pfeffern, in 20 g Butter leicht anschwitzen und im Ofen bei 80 Grad 10 Minuten gar ziehen lassen, warm stellen.

  2. Zwiebel und zerdrückten Knoblauch in 80 g Butter glasig dünsten, Lauch, Karotte, Sellerie, Tomaten- und Kartoffelwürfel zugeben, mit angehen lassen. Ganze Chilischote und Ingwer in Stücke schneiden, mitdünsten.
  3. Einige EL der Obstwürfel für die Garnitur aufheben, den Rest zum Gemüse geben, darin mit nochmals 20 g Butter anschwitzen, alles mit Currypulver bestäuben, mit Hühnerbrühe auffüllen. Currypaste einrühren, Orangensaft und Kokosmilch zugeben. Alles ca. 30 Minuten köcheln, bis alle Zutaten gar sind.
  4. Dann alles fein mixen, durch ein Sieb passieren. Halbsteif geschlagene Sahne unterrühren und mit Limonensaft, Salz, Cayennepfeffer und Kurkuma abschmecken.
  5. Restliche Obstwürfel in 20 g Butter anschwenken, auf Suppenteller verteilen, darauf je eine Tranche der Hähnchenbrust legen. Suppe angießen. Mit frischem Koriander garnieren.

Vielleicht möchten Sie auch einmal eine Thai-Suppe mit Kokosmilch, Hähnchenbrust und Pilzen probieren, eine Blumenkohl-Currysuppe oder eine Schwarzwurzel-Orangenschaumsuppe aus unserer Kollektion mit Suppen und Eintöpfen zum Warmwerden. Weitere asiatisch inspirierte Rezepte – von indischem Paneer-Makhani-Frischkäse in Tomatensauce bis zum thailändischen Wintercurry mit Süßkartoffeln und Aubergine oder Massaman-Curry mit Hähnchen – finden Sie in dieser Kollektion.   

Inspiration für die Silvester-Party – vom Negroni-Cocktail bis zum Chorizo-Scamorza-Raclettepfännchen – finden Sie auch in dieser Kollektion

Nicht nur für Silvester: cremige Mulligatawny-Hühnersuppe mit Curry und Kokosmilch.

Anna Schwarzmann kocht im Gasthof Widmann im oberbayerischen Maisach bei Fürstenfeldbruck.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

3 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. dbstreu 6 Monaten

    Auguste Éscoffier hat bereits 1923 die Zubereitung ohne Obst und Kokosmilch eigentlich ausreichend gut beschrieben, hier der Originaltext:
    Mulligatawny-Suppe für 6 Personen, 1 mittelgroßes Huhn wie für Frikassee zerschneiden und mit 1¾ Liter Fleischbrühe, ½ Karotte und ½ Zwiebel, beides feingeschnitten, 1 Sträußchen von Petersilie und Sellerie und 25 g Champignonschalen kochen.
    Anderseits eine mittelgroße gehackte Zwiebel in 50 g Butter Farbe nehmen lassen, mit 20 g Mehl und 1 Kaffeelöffel Curry-Pulver bestreuen, mit der Hühnerbrühe begießen und ganz langsam 10 Minuten kochen lassen.
    Dann durchs Etamine passieren, an der Seite des Feuers 15 Minuten auskochen lassen und mit 1½ Deziliter Rahm vervollständigen. Die Hühnerstücke in die Terrine geben und die Suppe durch das Chinois darüber passieren. Gleichzeitig 125 g Reis à l’indienne dazu servieren.

  2. strega2056 2 Jahren

    Eine wunderbare Suppe.
    Geht es auch mit weniger Obst?

    • Das Rezept 2 Jahren

      Schön, dass Ihnen das Rezept gefällt! Die Suppe dürfte auch mit weniger Obst schmecken, einfach ausprobieren und nach Belieben variieren.

Ihre Frage oder Antwort