hero_img size (w/h): 849x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/39726601_S.jpg
Pasta mit mostigen Muscheln

Pasta mit mostigen Muscheln

Pasta mit mostigen Muscheln
Rezept von Inés Berber

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 30. Mai 2005.
Foto: Ars Ulrikusch / Fotolia

Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 Riesengarnelen mit Schale
  • 400 g Miesmuscheln
  • 2 kleine Fenchelknollen
  • 1 Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Glas Traubenmost (in griechischen Feinkostgeschäften)
  • 4 EL Olivenöl
Zubereitung:

Fenchel in hauchdünne Scheiben schneiden oder hobeln, Chili und Knoblauch fein hacken (bei der Chilischote die Kerne ganz entfernen). Fenchel, Chili und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, Traubenmost dazugeben, dann die gewaschenen und vom Bart befreiten Muscheln zugeben.

Die geöffneten Muscheln auf einen Teller geben, zwei Drittel auslösen und warm stellen. Inzwischen den Muschelsud etwas einkochen und darin die Riesengarnelen garen. Immer mit der Sauce begießen.

Die Garnelen aus der Sauce nehmen, mit Pasta und dem ausgelösten Muschelfleisch vermengen, pro Portion eine Riesengarnele obenauf setzen. Mit kleingehacktem Fenchelgrün garnieren.

Inés Berber ist Redaktionsleiterin der Sendung »Club der Köchinnen« auf münchen tv. Davor war sie mehr als 20 Jahre lang Redakteurin bei der SZ.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen