hero_img size (w/h): 849x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/39726601_S-1.jpg
Pfahlmuscheln mit Fenchelgemüse und Maccheroni in Safransud

Pfahlmuscheln mit Fenchelgemüse und Maccheroni in Safransud

Pfahlmuscheln mit Fenchelgemüse und Maccheroni in Safransud
Rezept von Spitzenkoch Heinz Otto Wehmann

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 1. April 2010.
Foto: Ars Ulrikusch / Fotolia

Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 800 g Pfahlmuscheln
  • 1 Knolle (400 g) Fenchel
  • 120 g Zwiebeln
  • 120 g Wurzeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 40 g Butter
  • 1 Msp. Safran
  • 3 dl Weißwein
  • 5 dl Gemüsefond
  • 200 g frische Maccheroni
  • 80 g Olivenöl
  • ¼ Bund glatte Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • Fenchelkraut
  • einige Bouquets Petersilie
Zubereitung:

Fenchel in gefällige Stücke schneiden. Wurzeln schälen und schräg in Scheiben schneiden. Zwiebeln in Streifen schneiden. Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Pfahlmuscheln unter fließendem Wasser putzen und waschen.

Maccheroni in Salzwasser al dente kochen. Petersilien-Bouquets zupfen, den Rest mittelfein hacken.

Fenchelstücke mit Zwiebelstreifen, Chilischote, Knoblauch und Safran in Butter anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann mit Weißwein ablöschen, Gemüsefond dazugeben und circa fünf Minuten mit Deckel garen. Dann die Muscheln dazugeben und nochmals etwa drei Minuten mitgaren. Kurz bevor die Muscheln gar sind, die Maccheroni dazugeben und kurz miterhitzen. Zum Schluss gehackte Petersilie und Olivenöl dazugeben. Alles nochmals mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Muschel-Fenchel-Gemüse in tiefe Teller geben. Den Fond gleichmäßig verteilen. Die Teller mit den Petersilien-Bouquets garnieren, zum Schluss noch etwas Olivenöl auf die Muscheln träufeln.

Heinz Otto Wehmann ist seit 30 Jahren Koch im Hamburger Landhaus Scherrer und hat einen Michelin-Stern.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter