hero_img size (w/h): 600x600 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/12/polenta-mit-reh-1.jpg
Polenta mit Zitronen-Fenchel-Salsa und Rehfilet

Polenta mit Zitronen-Fenchel-Salsa und Rehfilet

Polenta mit Zitronen-Fenchel-Salsa und Rehfilet
33
Rezept von Hans Gerlach

Für die Polenta:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 250 g grober Polentagrieß
  • 600 ml Milch
  • 600 ml Brühe
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Für die Salsa:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 3 Zitronen
  • Fenchelknollen 2 kleine
  • 1 Knoblauchknolle
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 100 ml Olivenöl

Außerdem:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 150 g Rosenkohl
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 125 g Rehfilet (pro Person für die Fleischesser)
  • 100 g Stracchinokäse (pro Person für die Vegetarier)
  • 1 Thymianzweig
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
Zubereitung:

»Klein und fein statt groß und mächtig – das ist meine Devise für den Weihnachtsbraten, deshalb gibt es keine Gans, sondern ein zartes Stück Reh. Das edle Stück Fleisch signalisiert sofort, dass es sich um ein Essen für einen besonderen Anlass handelt, auch wenn es nicht als Riesenstück daherkommt. Aber vor allem schenke ich dem vegetarischen Teil des Hauptgangs meine besondere Aufmerksamkeit. Der kleine Rehbraten soll hier mehr eine begleitende Rolle übernehmen, damit Vegetarier und Fleischesser sich gleich behandelt fühlen und das Essen beiden gleich viel Spaß macht. Für die Vegetarier verwende ich Stracchinokäse als Ersatz für das Rehfilet.«

Zubereitung Polenta mit Zitronen-Fenchel-Salsa:

Zubereitung Salsa

  1. Zitronen, Fenchel und Knoblauch auf einem Blech in den Ofen legen, auf 250 Grad Umluft stellen und garen, bis die Zitronen leicht schwarz sind.
  2. Zitronen aus dem Ofen nehmen, die Temperatur auf 200 Grad Umluft reduzieren und weitergaren bis nach 50 Min. Knoblauch und Fenchel gar sind.
  3. Ebenfalls aus dem Ofen nehmen, Zitronen und Knoblauchknolle quer halbieren, das Fruchtfleisch jeweils aus den Schalen drücken und in einer Schüssel mischen.
  4. Äußere Fenchelschichten entfernen, Fenchel und Petersilie hacken und in die Schüssel geben, mit Salz und Lebkuchengewürz würzen. Olivenöl unterrühren.

Zubereitung Polenta 

  1. Milch, Brühe und Butter aufkochen. Salzen, pfeffern und mit einer Prise Muskat kräftig würzen.
  2. Den Maisgrieß einrühren und nach Packungsanweisung garen, dabei oft umrühren. Die Zeiten hängen von der Art des verwendeten Grieß ab: Grober Polenta-Grieß, wie Polenta Bramata, hat meist eine Garzeit von etwa 30 Minuten (Schnellkoch-Maisgrieß ist nach nur 5-10 Minuten fertig und braucht deshalb nur je 500 ml Flüssigkeit).

Zubereitung Reh und Rosenkohl 

  1. Während die Polenta kocht die Enden der Rosenkohlröschen abschneiden, die Röschen in einzelne Blätter zerzupfen und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl marinieren.
  2. Reh mit Salz und Pfeffer würzen, die Wacholderbeeren mit der Breitseite eines großen Messers quetschen.
  3. Rehfilet mit Olivenöl und Butter braten (je nach Größe insgesamt 7-10 Min.) nach ein paar Minuten Thymian und Wacholder mit in die Pfanne geben, das Reh immer wieder mit der Bratbutter begiessen.

Anrichten

  1. Die heiße und cremige Polenta auf Teller verteilen jeweils eine Mulde bilden und etwas Salsa in die Mulden geben.
  2. Entweder mit Rehrücken oder mit Stracchinokäse anrichten – der Käse soll so auf der heißen Polenta liegen, dass er leicht schmilzt.

Tipp:

Anstelle des Rosenkohls können Sie auch Möhren hauchdünn schneiden und verwenden.

Als Vorspeise bietet sich dieser Origami-Zander mit Kichererbsen und Limette von Hans Gerlach an.  Als Nachtisch empfehlen wir diese Rezepte aus unserer Dessert-Kollektion: Sticky Toffee Pudding, Quittenparfait oder Apfelkompott mit Sahne, Eis und Waffeln. Inspiration fürs Weihnachtsmenü – vom Wintersalat mit Sesamdressing und Granatapfelkernen bis zur Panna Cotta mit Passionsfrucht – finden Sie auch in dieser Kollektion

Weitere Rezepte mit Polenta haben wir Ihnen hier zusammengestellt, zum Beispiel Polenta-Bergkäse-GratinChampignons mit Karotten-Kardamom-Polenta und Kräutersalat oder in Olivenbrot gebackenes Landei mit Polenta.

 

Macht Fleischesser und Vegetarier gleichermaßen glücklich.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort