hero_img size (w/h): 436x348 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/image-42-e1485950389779.jpg
Quinoa-Salat mit Pinienkernen und Ziegenkäse

Quinoa-Salat mit Pinienkernen und Ziegenkäse

Quinoa-Salat mit Pinienkernen und Ziegenkäse
38
Rezept von Christina Metallinos

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 2 Portionen

Quelle

Rezept von SZ.de, publiziert am 6. Februar 2015.
Foto: Christina Metallinos

Serie


Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 75 g weiße Quinoa
  • 75 g rote Quinoa (oder insgesamt 150 g weiße Quinoa)
  • 2 EL getrocknete Cranberries
  • 5 EL dunkler Balsamicoessig
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 große Frühlingszwiebel
  • 100 g Ziegenfrischkäse-Taler
  • 1 großer Zweig Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
Zubereitung:

»Dieser lauwarme Salat aus Quinoa mit Pinienkernen, Cranberries, Frühlingszwiebeln und zerkrümeltem Ziegenkäse macht satt und schmeckt selbst Menschen mit Glutenunverträglichkeit: Die Samen der südamerikanischen Pflanze sehen zwar Bulgur oder Couscous ähnlich, sind aber kein Getreide.«

Zubereitung:

Quinoa in ein feines Sieb geben und etwa zwei Minuten gründlich abbrausen und abtropfen. In einem kleinen Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und Quinoa darin etwa drei Minuten anbraten. Die doppelte Menge Wasser und einen Teelöffel Salz hinzugeben. Bei geschlossenem Deckel zehn Minuten garen.

Deckel abnehmen und weitere zehn Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist. Die Körner sollten bissfest sein. Fünf Minuten ausdampfen lassen und mit einer Gabel durchrühren.

Rosmarinzweig waschen und trockentupfen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und herausnehmen. Cranberries, den Rosmarinzweig und Balsamicoessig in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten einköcheln lassen, bis der Balsamico eine sirupartige Konsistenz hat.

Währenddessen die Frühlingszwiebel waschen, die äußere Haut abschälen und in etwa drei bis vier Zentimeter lange Stücke schneiden. Diese danach der Länge nach halbieren.

Frühlingszwiebel in etwas Öl bei niedriger Hitze fünf Minuten anbraten.

Quinoa mit den Cranberries, Rosmarin, Balsamico, Pinienkernen und den Frühlingszwiebeln in einer großen Schüssel mischen. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken.

Mindestens eine Stunde durchziehen lassen, vor dem Servieren Ziegenkäse hinzugeben.

Tipp:

Der Salat schmeckt als leichtes, vegetarisches Abendessen – oder als Beilage zu kurzgebratenem Steak oder orientalisch gewürztem Lammfilet.

Christina Metallinos arbeitet als Journalistin unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, das ZDF und SZ.de. In ihrem Blog We Love Pasta geht sie ihrer zweiten Leidenschaft nach: dem Kochen.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort