hero_img size (w/h): 619x473 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/41889996_S-e1478541695357.jpg
Rhabarber-Topfen-Omelett

Rhabarber-Topfen-Omelett

Rhabarber-Topfen-Omelett
84
Rezept von Hans Gerlach

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 250 g Topfen oder Quark (20% Fettgehalt)
  • 100 g Crème fraîche
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Vanilleschote
  • 4 Eier (M)
  • 50 g Speisestärke
  • 100 g Zucker
  • 400 g Rhabarber
  • 3 EL Honig
  • 2 EL Aprikosengeist
  • 4 EL Butter
  • Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung:

»Die meisten Rhabarbergärtner suchen Kompottrezepte, mit deren Hilfe sie schnell viel Frucht wegschaffen können. Denn mit etwas Kompost breitet sich die Staude im Garten großzügig aus, liefert zuverlässig riesige Ernten und wird hundert Jahre alt. Bei mir ist das anders, ich bin Spezialist für die ganz kleine Rhabarbermenge, denn meine Pflanze stand die ersten Jahre ihres Lebens im Blumentopf auf einem Fensterbrett am Münchner Hauptbahnhof. Effizient war das nicht, hat aber Spaß gemacht. Im zweiten Jahr verwendete ich die gesamte Ernte (fünf Stängel!) für ein flaumiges Rhabarber-Topfen-Omelett, das die Familie seither jährlich einfordert. Die Pflanze indessen wächst nun schon seit zehn Jahren im Garten, hat mir aber bisher sichtlich nicht verziehen.«

Zubereitung:

Backofen auf 200 °C vorheizen.

Topfen mit Crème fraîche glatt rühren.

Zitrone heiß waschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.

Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen, die Schote beiseite legen.

Eier trennen. Eigelbe, Stärke, Vanillemark, Zitronensaft und -schale mit dem Topfen verrühren. Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen.

Rhabarber putzen, dicke Stangen längs halbieren, dann quer in knapp 2 cm dicke Scheiben schneiden. Rhabarberstücke und die ausgekratzte Vanilleschote mit 2 EL Butter in einer beschichteten Pfanne dünsten (wenn alles blubbert, den Deckel abnehmen). Nach 4 Minuten mit Aprikosengeist ablöschen, den Honig in die Pfanne geben, bei großer Hitze Rhabarber noch etwa 3 Minuten glasieren und dabei oft schwenken.

Eiweiß unter die Topfenmasse heben.

Restliche Butter in einer beschichteten, ofenfesten Pfanne aufschäumen lassen. Die Topfenmasse in die Pfanne gießen.

Glasierten Rhabarber auf der Topfenmasse verteilen, die Stücke sinken ein. Das Omelett 2 Minuten auf dem Herd anbacken, dann auf der mittleren Schiene in den Ofen stellen und etwa 12 Minuten goldbraun backen.

Die Pfanne aus dem Ofen nehmen, das Omelett in Kuchenstücke teilen oder mit Gabeln in größere Stücke reißen. Alles mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort