hero_img size (w/h): 587x524 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2017/10/940x528-8-e1509039138270.jpeg
Rote-Bete-Carpaccio mit Räucherlachs

Rote-Bete-Carpaccio mit Räucherlachs

Rote-Bete-Carpaccio mit Räucherlachs
Rezept von Maria Sprenger

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

für 4 Personen, zum Beispiel als Vorspeise oder leichtes Abendessen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1-2 frische Knollen Rote Bete (beziehungsweise 3-4 falls Sie nur die rote Variante verwenden)
  • optional: 1-2 frische Knollen Gelbe Bete
  • 4 EL Zitronensaft
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 2 EL Ahornsirup oder flüssiger Honig
  • 2 TL Meerrettich
  • 1/2 Tl Wasabi
  • 1 Tl Salz
Zubereitung:

»Rote Bete hat jede Menge Kalium, Vitamin B, Eisen und Folsäure. Damit wirkt sie entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem – genau das Richtige für die erkältungsreichere Jahreshälfte.

In der rohen Knolle bleiben die Inhaltsstoffe am besten enthalten, wie in Form dieses Rüben-Carpaccios mit einer leicht scharfen Marinade aus Zitronensaft, Wasabi und Meerrettich. Die bringt die erdige Süße der Knolle perfekt zur Geltung. Der geräucherte Lachs wiederum hebt sich mit seinem salzigen Aroma ab.

Gegen pinke Finger helfen Einweghandschuhe – oder ein paar Tropfen Zitronensaft.

Die Knolle gibt es auch in Gelb oder Weiß: Wenn Sie das Glück haben, die artverwandte Gelbe oder Weiße Bete zu finden – zum Beispiel auf dem Bauernmarkt -, sollten Sie darauf achten, die Rüben später getrennt zu verarbeiten: zuerst die hellen, dann die roten. Nur so lässt sich verhindern, dass die Rote Bete alles andere einfärbt.«

Zubereitung:

Rote und Gelbe Bete schälen und mit einer Mandoline in sehr dünne Scheiben hobeln.

Für die Marinade in einer großen Schüssel Zitronensaft, Brühe, Meerrettich, Wasabi, Ahornsirup und Olivenöl vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zuerst die gehobelte Gelbe Bete dazugeben, gut vermengen und mindestens 5 Minuten ziehen lassen. Die Gelbe Bete aus der Schüssel nehmen, anschließend mit den roten Scheiben genauso verfahren.

Rote und gelbe Bete anschließend dekorativ auf eine große Platte geben und mit dem Räucherlachs anrichten. Kurz vor dem Servieren den frisch gehobelten Meerrettich darüber streuen.

Tipp:

Natürlich schmeckt Rote Bete auch gegart. Den vorgekochten, vakuumierten Fertig-Knollen aus dem Supermarkt ziehe ich diese Ofen-Variante vor: Einfach die frischen Knollen waschen, trocken reiben, mit Olivenöl einpinseln, mit grobem Meersalz bestreuen und auf ein Backblech oder in eine ofenfeste Form geben, mit Alufolie oder passendem Deckel abdecken und bei 180 Grad etwa 60 Minuten garen. Danach lassen sie sich entweder noch warm als Ofengemüse servieren oder abgekühlt zu Salat weiterverarbeiten.

Maria Sprenger (geb. Holzmüller) ist Textchefin bei SZ.de und Autorin der Kochkolumne »Lecker auf Rezept« (weitere Rezepte hier). Davor schrieb sie unter anderem für »Der Feinschmecker« und die FAZ. In ihrer Freizeit kocht und isst sie sich am liebsten durch die Küchen der Welt.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort