hero_img size (w/h): 1024x1024 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/04/Schokotarte_1920x1280-e1524742414777-1024x1024.jpg
Schokoladen-Tarte mit Brezencrunch

Schokoladen-Tarte mit Brezencrunch

Schokoladen-Tarte mit Brezencrunch
56
Rezept von Hans Gerlach

Für den Kuchen:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 150 g und 50 g Zartbitter-Schokolade
  • 120 g Butter
  • 70 g Mehl
  • 1 TL Zimtpulver

Für den Brezencrunch:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 100 g Mini-Salzbrezen, -Salzstangen oder hartgewordene große Brezen (siehe Tipp unten)
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL weiche Butter
  • 100 g Sahne
Zubereitung:

»Eine Prise Salz hebt bekanntlich den Geschmack von süßen Speisen. Seit einigen Jahren wird dieser kleine Salz-Kick manchmal zusätzlich in Szene gesetzt: die Prise Salz löst sich nicht mehr spurlos in Teigen oder Cremes auf. Stattdessen liegen ein paar hübsche, kleine Salzflocken gut sichtbar auf einem Schokotrüffel, auf einer Tarte mit Karamellfüllung oder auf modernen Eiscremesorten.

So verdoppelt der Kontrast zwischen süß und salzig die geschmacksverstärkende Wirkung (mein Tipp für solche Anwendungen ist »Jozo sea salt«. Das Salz kostet weniger als die vergleichbaren Salzflocken aus Maldon und hat die perfekte Struktur für alles vom Avo-Toast bis zum Rinder-Carpaccio. Infos findet man hier, eine Quelle, die mir relativ günstig erscheint, ist diese).

Für diese Schokoladen-Tarte mit knusprigen Laugenbrezenbröseln nach einer Idee der New Yorker Konditorin Christina Tosi erreichen Sie denselben wunderbaren Effekt mit herkömmlichen Laugenbrezen, sei es in der Mini-Variante aus der Tüte oder in Form getrockneter großer Breze(l)n vom Bäcker (siehe Tipp ganz unten).«

Ein Rezept für einen weiteren, einfachen Schokoladenkuchen finden Sie hier. Durch weitere – klassische und exotische – Nachspeisen können Sie in dieser Kollektion stöbern. 

Zubereitung:

Eier und Zucker mit einem Rührgerät ca. 10 Minuten (!) lang steif schlagen. Kuvertüre hacken und 150 g davon in einer Metallschüssel über einem Wasserbad schmelzen. Die Butter klein schneiden und in einer zweiten Schüssel über dem Wasserbad vorsichtig erwärmen. Mit einem Kochlöffel ständig in der Butter rühren, bis sie beginnt cremig zu werden – aber nicht flüssig. Geschmolzene Kuvertüre, Butter, Mehl und Zimt nacheinander zügig mit den Eiern verrühren. Die Schokoladenmasse 3 Stunden kühlen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 150 Grad vorheizen (keine Umluft). Brezen leicht zerbröseln, mit Zucker und Butter mischen, auf einem Backbleck mit Backpapier ausbreiten und im Ofen 30 Min. knusprig backen, zwischendurch einmal wenden. Brezencrunch abkühlen lassen.

Die Ofentemperatur auf 180 Grad erhöhen. Eine kleine Springform oder Pieform (23 cm Durchmesser) mit halb-weicher Butter ausstreichen. Die Schokoladenmasse vorsichtig einfüllen, 20-25 Minuten im Ofen backen bis sich kleine Risse an der Oberfläche der Kuchen bilden.

Aus dem Ofen nehmen, 15 Min. ruhen lassen, dann aus der Form nehmen, abkühlen lassen. Restliche Kuvertüre schmelzen. Die Sahne steif schlagen, auf dem Kuchen verteilen, die Schokolade mit einem Esslöffel über den Kuchen schlenkern, mit Brezencrunch bestreuen und sofort servieren.

Tipp:

Anstatt der kleinen Salzbrezeln können Sie auch hart gewordene, große Brezen »recyceln« – einfach zerstoßen und wie oben beschrieben bearbeiten, dann den Kuchen dekorieren.

Übrige Brezen schmecken übrigens auch herzhaft verarbeitet, zum Beispiel zu diesem Brezensalat mit Fenchel, Pfifferlingen und Tomate.

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

2 Fragen und Antworten
zum Rezept

  1. Froehlich 6 Monaten

    Wo finde ich ein SZ-Magazin vom 21. April 2018?
    Danke und schönen Gruß

Ihre Frage oder Antwort