hero_img size (w/h): 536x327 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/9715.jpg
Schwiegersohn-Spiegelei

Schwiegersohn-Spiegelei

Schwiegersohn-Spiegelei
Rezept von Spitzenkoch Teague Ezard

Wie schnell?

Typ

,

Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 28. November 2008.
Foto: André Mühling, Stockfood, Foodstyling: Florian Spitta, Illustrationen: Rinah Lang

Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 6 Eier
  • 1 TL Salz
  • 500 ml Pflanzenöl
  • 1 Tasse Chili-Karamell
  • 1 Tasse Korianderblätter
  • 1 Tasse Minzblätter
  • 1 Tasse Thai-Basilikum
  • 1 EL frittierte Schalotten
Zubereitung:

Sechs Eier in flacher Schale mit heißem (aber nicht kochendem) Wasser begießen, drei Minuten lang warm werden lassen (das verhindert, dass die Eier beim Kochen aufreißen). Wasser in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen und 1 TL Salz hinzugeben. Eier vorsichtig in das kochende Wasser legen und Herdplatte herunterdrehen, sodass das Wasser nur noch leicht köchelt. Eier weich kochen (drei bis vier Minuten), Topf von der Herdplatte nehmen, Eier in kaltem Wasser abkühlen lassen und schälen.

Danach in 500 ml Pflanzenöl im Wok bei 180 °C knusprig golden braten (etwa vier Minuten). Auf Küchentuch abtropfen lassen. Eier halbieren und mit Eigelb nach oben auf Serviertellern anrichten. Mit einer Tasse Chili-Karamell besprenkeln. Eine Tasse Korianderblätter, eine Tasse Minzblätter, eine Tasse Thai-Basilikum und 1 EL frittierte Schalotten darüberstreuen.

Dieses Rezept beruht auf einer alten Legende aus meiner australischen Heimat. Eine Schwiegermutter, deren Tochter misshandelt wurde, kochte das Gericht für ihren Schwiegersohn, um ihn wissen zu lassen: Wenn er so weitermacht, werden einige seiner Körperteile auf die gleiche Art und Weise verarbeitet.

Teague Ezard kocht im "Ezard" in Melbourne.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen