hero_img size (w/h): 375x351 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/2.SZM_05_2006-796x1024-e1505308942924.jpg
Seeteufelfilets mit Speck und Pflaumen-Rum-Sauce

Seeteufelfilets mit Speck und Pflaumen-Rum-Sauce

Seeteufelfilets mit Speck und Pflaumen-Rum-Sauce
Rezept von Hans Gerlach

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

für 4-6 Personen

Wie gut?



Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 600 g Seeteufelfilet
  • Salz
  • 12 Speckscheiben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 cm Ingwerwurzel
  • 1­-3 Chilischoten
  • 1 EL Piment
  • 2 EL Pflaumenmus
  • 2 EL Rum
  • 1 EL Limettensaft
  • 4 EL Wasser
  • 2 EL Öl
  • Beilage: gedünstete Süßkartoffeln.
Zubereitung:

Zubereitung Seeteufelfilets mit Speck und Pflaumen-Rum-Sauce:

  1. Seeteufelfilet in 12 Scheiben schneiden, leicht salzen, mit je einer Speckscheibe umwickeln, mit Zahnstochern fixieren.
  2. Knoblauch und Ingwerwurzel schälen, mit den Chilischoten und Piment mörsern oder hacken und mit Pflaumenmus, Rum, Limettensaft und Wasser verrühren.
  3. Seeteufelscheiben mit Öl bei großer Hitze 5 Minuten auf dem Speckrand braten.
  4. Mit der Pflaumen-Rum-Sauce löschen und 1 Minute schwenken, so dass die Medaillons glasiert werden, der Speck aber knusprig bleibt.

Tipp:

Als Beilage eignen sich gedünstete Süßkartoffeln.

 

Seeteufel hat sehr delikates und leicht elastisches Fleisch und eignet sich damit für so ziemlich jede Art der Zubereitung. Sie können ihn beispielsweise gebraten mit Datterini-Tomaten und Basilikum servieren, vom Grill mit Feigen und Ziegenkäse oder brasilianisch als Seeteufel mit Koriander, Kokosmilch und Paprika.

Weitere Rezepte mit Fisch finden Sie hier

Das im Rezept verwendete Pflaumenmus, auch Powidl genannt, können Sie zudem für Pflaumenmus-Tascherl mit Zwetschgenröster verwenden. 

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen