hero_img size (w/h): 968x701 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/10/Pommes-Frites-selbstgemacht-Rezept.jpeg
Selbstgemachte Pommes frites nach belgischer Art

Selbstgemachte Pommes frites nach belgischer Art

Selbstgemachte Pommes frites nach belgischer Art
Rezept von Hans Gerlach

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 500 g Kartoffeln, festkochend
  • 2 l Pflanzenöl zum Frittieren
  • Salz
Zubereitung:

»Knister-knusprige und innen aromatisch, locker und cremige Pommes frites sind sehr verführerisch. Nur leider auch sehr selten. Deshalb mache ich meine Pommes nur noch selbst – am liebsten nach belgischer Art.«

Zubereitung selbstgemachte Pommes Frites nach belgischer Art:

  1. Kartoffeln mit oder ohne Schale in fingerdicke Stäbchen schneiden. Nicht waschen, höchstens trocken tupfen.
  2. Für eine große Handvoll Kartoffeln, etwa 500 g, zwei Liter Öl erhitzen. Darin 10 Minuten bei niedriger Temperatur garen, 130 – 140 Grad sind ideal. Dabei bleiben die Kartoffeln hell und sind am Ende fast gar.
  3. Pommes aus dem Fett heben, die Temperatur auf 175-180 Grad erhöhen und die Pommes frites in wenigen Minuten goldbraun und knusprig fertig garen.
  4. Abtropfen, großzügig salzen und sofort aufessen.

Tipp:

Wenn Sie keine Fritteuse haben, können Sie auch einen Topf mit hohem Rand nehmen. Auch ein Küchenthermometer ist nicht zwingend nötig. Geben Sie einfach ein kleines Kartoffelstück als Probe in das Öl. Wenn sofort Blasen aufsteigen, dann hat das Fett die richtige Temperatur für den ersten Schritt des Garprozesses. Wenn es um das Kartoffelstück im Öl herum sofort intensiv zu schäumen beginnt, ist das Öl heiß genug, um die selbstgemachten Pommes fertig zu garen.

Selbstgemachte Pommes Frites passen sehr gut zu einem echten Wiener Schnitzel, zu Cordon Vert, zu Currywurst oder zu Rinder-Tatar

Wenn Sie die Pommes lieber ohne zusätzliche Beilage essen möchten, empfehlen wir Ihnen Käsefondue-Dip dazu. 

 

Hans Gerlach ist Koch, Foodstylist und Fotograf in München. Er ist seit vielen Jahren Kolumnist und Autor des SZ-Magazins und hat mehrere Kochbücher veröffentlicht. Die gesammelten Rezepte aus seiner aktuellen Kolumne »Probier doch mal« finden Sie hier und sämtliche SZ-Rezepte von Hans Gerlach hier.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort