hero_img size (w/h): 360x450 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/75107.jpg
Sirup durch Tiefkühlen

Sirup durch Tiefkühlen

Sirup durch Tiefkühlen
Rezept von Klaus St. Rainer

Wie schnell?

Typ


Wie gut?



Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin vom 30. Oktober 2014.
Foto: Armin Smailovic

Kollektion


Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • Pfefferminze
  • Rosenblüten
  • Kaffir-Limettenblätter
Zubereitung:

Sirups aus filigranen Kräutern wie Basilikum oder Pfefferminze stellt man am besten her, indem man einen Vakuumbeutel mit den Kräutern füllt und Zuckersirup dazugibt.

Den Beutel über Nacht in den Tiefkühler legen und am nächsten Tag auftauen und filtern; wenn der Beutel leicht angetaut ist, einmal ein bisschen durchkneten. Das Ergebnis ist sehr fein und aromatisch. Mittels dieser “Gefriermazeration” können Sie zum Beispiel einen Sirup aus Pfefferminze, Rosenblüten und Kaffir-Limettenblättern machen.

Klaus St. Rainer ist Chef der »Goldenen Bar« in München.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen