hero_img size (w/h): 837x573 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/68009680_S.jpg
Quark-Nuss-Soufflé im Bratapfel mit Fruchtsauce

Quark-Nuss-Soufflé im Bratapfel mit Fruchtsauce

Quark-Nuss-Soufflé im Bratapfel mit Fruchtsauce
Rezept von Spitzenkoch Karl Ederer

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 2 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 22. Februar 2008.
Foto: Johanna Mhlbauer / Fotolia

Serie


Kollektion

, , , ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 3 Äpfel (Boskop oder Cox Orange)
  • 2 getrocknete Aprikosen
  • 2 getrocknete Pflaumen
  • 4 Walnüsse
  • 10 g Butter
  • 1 EL Zucker

Soufflémasse:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 40 g Quark
  • 1 Eigelb
  • 1 Eiweiß
  • 30 g Zucker
  • 1 TL geriebene Nüsse
  • 1 TL Mehl
Zubereitung:

Von zwei Äpfeln gleichmäßig die Krone abschneiden (Stielseite nach unten); mit einem Gemüseausstecher die Äpfel zylinderförmig aushöhlen, ohne nach unten durchzustoßen. Das ausgehöhlte Fruchtfleisch mit etwas Zucker und Wein kochen.

Soufflémasse: Den Quark glattrühren, das Ei trennen, das Eiweiß sehr steif schlagen. Sobald es fest zu werden beginnt, 15 g Zucker dazuschlagen. Eigelb und restlichen Zucker schaumig rühren, den Quark, die geriebenen Nüsse sowie das Mehl dazugeben und den Eischnee unterheben. Diese Masse in die Äpfel einfüllen, die Äpfel auf ein Blech setzen und im Ofen bei 180 °C backen. Die Soufflémasse hebt sich während des Backens aus dem Apfel, deswegen den Ofen nicht unnötig oft öffnen.

Den restlichen Apfel schälen und in zwölf Teile schneiden. Die getrockneten Früchte in feine Streifen schneiden. Die Walnüsse ausbrechen und in gleichmäßig große Stücke zerteilen. In einer Pfanne die Butter erhitzen, die Apfelspalten mit den Früchten hineingeben, zuckern und alles in kurzer Zeit leicht karamellisieren. Das Ragout auf einer Tellerhälfte anrichten, die soufflierten Äpfel aus dem Ofen nehmen und auf die Teller setzen. Dazu die Apfelsauce servieren.

Karl Ederer kocht im Restaurant »Zur Schwalbe« in der Schwanthalerhöhe in München. Für sein Restaurant »Glockenbach« wurde der gebürtige Niederbayer und Witzigmann-Schüler mit dem Michelin-Stern ausgezeichnet.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen