hero_img size (w/h): 1024x860 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/06/Rezept-Spaghetti-alla-amitriciana-e1531479008296-1024x860.jpeg
Spaghetti all’amatriciana

Spaghetti all’amatriciana

Spaghetti all’amatriciana
35

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

2-4 Personen

Quelle

Rezept aus dem SZ-Magazin, Heft 26/2018
Foto: Reinhard Hunger, Styling: Christoph Himmel

Serie


Kollektion

,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 250 g Spaghetti
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 150 g Putenschinken (geräuchert)
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Dose stückiger (Pizza-)Tomaten
  • 200 g Kirschtomaten (halbiert)
  • Meersalz, Pfeffer
  • 50 g Parmesan oder Pecorino (gerieben)
  • 1 TL Petersilie (gehackt)
  • 1 TL frischer Basilikum (feine Streifen)
  • 1 TL frischer Oregano
Zubereitung:

»Dieses berühmte Pasta-Gericht hat seinen Namen vom Ort Amatrice an der Grenze zwischen Latium und den Abruzzen. Im Originalrezept wird Guanciale oder ersatzweise Pancetta verwendet. Guanciale ist ein Speck aus der Schweine­backe oder dem Schweine­nacken, Pancetta ist durchwachsener Bauchspeck. Ich habe heute eine Variation für Sie, und zwar mit  geräuchertem Putenschinken – der ähnlich wie die beiden Specksorten schmeckt. Verfeinerungsmöglichkeiten gibt es viele, man kann etwa frischen Rucola zugeben oder geschnittene Oliven, aber auch jungen Aceto Balsamico.«

Zubereitung Spaghetti all’amatricana

  1. Die Zwiebel schälen und mit dem Knoblauch in feine Würfel schneiden.
  2. Chilischote zerbröseln, den Schinken in Würfel schneiden.
  3. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Den Schinken darin unter gelegentlichem Rühren einige Minuten anbraten.
  4. Zwiebel, Knoblauch und Chili hinzufügen und kurz mitdünsten.
  5. Pizza- und Kirschtomaten zugeben und einige Minuten einkochen lassen. Spaghetti nach der auf der Packung angegebenen Garzeit in reichlich kochendem Salzwasser kochen. Dann die Spaghetti mit der Pastazange herausheben, etwas abtropfen lassen und in der Pfanne mit der Sauce vermischen.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwa die Hälfte des Parmesans unterheben. Die Kräuter untermischen, durchrühren, servieren.
  7. Den restlichen Käse separat dazu reichen.

Für alle Pastaliebhaber haben wir viele weitere Rezepte. Zum Beispiel Pasta e fagioli mit gebackener Pancetta,  das Originalrezept für Spaghetti Carbonara oder eine One Pot Pasta mit Tomaten-Basilikum-Sauce.

Weitere italienisch inspirierte Rezepte finden Sie in unserer Kollektion »Viva Italia!«.

Christian Jürgens kocht im Restaurant »Überfahrt« in Rottach-Egern am Tegernsee, hält seit 2013 drei Michelin-Sterne und schreibt neben Elisabeth Grabmer, Tohru Namakura und Maria-Luisa Scolastra die Kolumne »Kochquartett« im SZ-Magazin.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort