hero_img size (w/h): 566x849 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/36309481_S.jpg
Spansau mit Füllselkartoffeln

Spansau mit Füllselkartoffeln

Spansau mit Füllselkartoffeln
Rezept von Christoph Lüdicke

Wie schnell?

Typ


Quelle

Rezept aus der SZ vom 21. Mai 2010.
Foto: Bernd Jrgens / Fotolia

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 kg Spanferkelrücken mit Knochen und Schwarte (beim Metzger halbieren lassen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Butter
  • Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Bier
Zubereitung:

Die Rippenknochen von Fleischresten säubern, sodass nur das feine Rückenfleisch am Knochen bleibt. Die Schwarte mit einem sehr scharfen Messer schräg einritzen. Das Fleisch darf nicht beschädigt werden.

Die Knoblauchzehe und den Kümmel mit der Butter hacken, das Gemisch in das Fleisch massieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf einem Blech in den vorgeheizten Ofen geben. Bei 180 °C Umluft 30 Minuten auf mittlerer Schiene braten.

Das Fleisch vom Blech nehmen, den Bratensatz mit Wasser ablöschen und den so gewonnenen Bratensaft in einen kleinen Topf geben. Das Fleisch wieder auf das Blech setzen und weitere 30 Minuten bei 200 °C mit Oberhitze weiter braten, dabei entsteht eine schöne Kruste.

Den Bratensaft mit einem kräftigen Schluck Bier aufgießen, köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nicht abbinden!

Zum Anrichten das Fleisch entlang der Rippen zu Koteletts schneiden und mit der Bratensauce beträufeln. Dazu passen Füllselkartoffeln (mit Brat-Blut- und Leberwürsten und Apfel).

Christoph Lüdicke kocht in München, zuletzt im Hotel "Insel Mühle", davor bei "Retter's Feinschmecker".

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort