hero_img size (w/h): 849x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2016/09/91304058_S.jpg
Tomatensauce mit Aha-Effekt

Tomatensauce mit Aha-Effekt

Tomatensauce mit Aha-Effekt
55
Rezept von Inés Berber

Wie schnell?

Typ


Mengenangabe

Für 4 Personen

Wie gut?



Quelle

Rezept aus der SZ vom 30. Mai 2005.
Foto: FomaA / Fotolia

Kollektion

, , ,

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 1 große oder 2 kleine Zwiebeln
  • 600 g Tomaten oder 1 Glas "Passata Rustica" (gehackte Tomaten)
  • 1 Schuss nicht zu trockener Weißwein
  • 1 gehäufter EL Fenchelsamen
  • 1 TL italienische Kräutermischung mit Chili (im italienischen Feinkostgeschäft, notfalls 1 Msp. Chilipulver)
  • Öl zum Andünsten
Zubereitung:

Die sehr fein gehackten Zwiebeln in Olivenöl andünsten, ohne dass die Zwiebeln Farbe annehmen – geht am besten mit aufgelegtem Deckel, der nur geöffnet wird, um ein bisschen Wein nachzugießen. Wenn die Zwiebeln weichgedünstet sind, die Tomaten aus dem Glas, den Fenchelsamen sowie die übrigen Zutaten zugeben und mindestens 20 Minuten kochen lassen.

Verraten Sie Ihren Gästen anfangs nichts über den Fenchelsamen, sondern lassen Sie sie raten, was den Aha-Effekt ausmacht.

Inés Berber ist Redaktionsleiterin der Sendung »Club der Köchinnen« auf münchen tv. Davor war sie mehr als 20 Jahre lang Redakteurin bei der SZ.
Es gibt noch keine Kommentare

Ihre Frage oder Antwort

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

SZ Magazin Das Rezept - Newsletter

Für Sie empfohlen