hero_img size (w/h): 849x566 src:https://rezept.sz-magazin.de/wp-content/uploads/2018/08/Fotolia_207511484_S.jpg
Toskanisches Traubenbrot

Toskanisches Traubenbrot

Toskanisches Traubenbrot
96
Rezept von Marten Rolff

Wie schnell?

Typ

,

Mengenangabe

für 4 Personen

Zutaten:

Vorräte   abhaken, dann      Kopieren       Mail 

  • 20 g frische Hefe
  • 400 ml Wasser, lauwarm
  • 500 g Weizenmehl (550)
  • Olivenöl
  • 800 g blaue Weintrauben
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Anissamen
Zubereitung:

»Im Spätsommer beginnt der Siegeszug des Hefeteigs als vielleicht beste aller Obstunterlagen. Und da überrascht es, dass ein besonders gutes Rezept aus der Toskana stammt, die ja nicht eben als Kuchenmekka bekannt ist: Schiacciata All’Uva, ein Traubenbrot aus dem Chianti, dessen herbsüße Saftigkeit die Köchin Emiko Davies in ihrem Florenz-Kochbuch (Verlag Dorling Kindersley) preist, begegnet sogar Zwetschgendatschi auf Augenhöhe.«

Zubereitung Schiacciata all’Uva: toskanisches Traubenbrot

  1. Hefe in 125 ml lauwarmem Wasser lösen.
  2. Weizenmehl in eine Schüssel geben, eine Mulde in die Mitte drücken und die Hefemischung hineingießen. Mit den Händen nach und nach (wichtig!) erst 275 ml lauwarmes Wasser und am Ende einen EL Olivenöl unterkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist (notfalls mehr Mehl hinzufügen). Den abgedeckt eine Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  3. Derweil 600 g blaue Weintrauben (gut ist die Sorte Concord) waschen und von den Stielen zupfen (Kerne bleiben drin!).
  4. Ofen auf 190 Grad vorheizen (Unter- und Oberhitze)
  5. Den Teig mit beölten Händen in zwei ungleiche Hälften teilen (etwa 60:40), den größeren Teil auf einem geölten Blech gleichmäßig verteilen (1,5 cm hoch).
  6. Nun 400 g Trauben, 40 g Zucker und 1/2 TL Anissamen darauf verteilen und mit 30 ml Olivenöl beträufeln.
  7. Den restlichen Teig ausrollen und damit die untere Schicht bedecken. Mit den Fingern obere Teigränder über die unteren ziehen und verschließen.
  8. In die obere Teigschicht kleine Mulden drücken, 200 g Trauben, 40 g Zucker und 1/2 TL Anissaat darauf verteilen und alles mit 40 ml Olivenöl beträufeln.
  9. Das Traubenbrot etwa 30 Minuten im Ofen goldbraun backen, erkalten lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.

Tipp:

Wenn Sie keine blauen Weintrauben bekommen, nehmen Sie Heidelbeeren. Weiße Trauben sind für Schiacciata ungeeignet.

Weitere kulinarische Highlights aus der Toskana sind zum Beispiel diese toskanisch eingelegte Schweineschulter oder Involtini – Schinken-Kalbsfilet-Röllchen mit Pistazien-Käse

Weitere Rezepte aus Italien wie die Crespelle mit Ricotta-Mangold-Füllung oder die Apfel-Aprikosen-Crostata haben wir Ihnen in der Kollektion Viva Italia! zusammengestellt. 

Marten Rolff ist SZ-Redakteur und widmet sich seit 2010 verstärkt kulinarischen Themen. Für die Redaktion Gesellschaft und Wochenende betreut er die Reihen »Samstagsküche« und »Lokaltermin«.

Rezept teilen und drucken

Rezept merken

Erhalten Sie jeden Freitag neue Rezepte, saisonale Gerichte und Aktuelles rund ums Kochen als Newsletter per E-Mail oder Messenger.

Newsletter jetzt bestellen

Genaue Informationen, welche Daten für den Messenger-Dienst genutzt und gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ihre Frage oder Antwort